INISEK Programme

 

Seit Jahren nehmen wir aktiv und erfolgreich bei der Initiative Oberschule bzw. Inisek teil.

In diesem Schuljahr 2018/2019 sind es drei Schulen aus Brandenburg, die Europaschule Storkow, die Juri Gagarin Schule in Fürstenwalde und die Oberschule in Vetschau.

Die Schüler*innen und Eltern erhalten durch diese Förderung die Chanace an der Teilhabe an einem sozialen Projekt, welches ganzheitlich soziale und berufliche Kompetenzen fördert.

Die INITIATIVE SEKUNDARSTUFE I (INISEK) wird durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.  Darin enthalten sind die Kosten für die Übernachtung/ Verpflegung, das pädagogische Programm und die Anreisekosten.

 

Jede Klasse wird durch zwei pädagogische Fachkräfte betreut. Es gibt ein Vortreffen mit den Schüler*innen und Lehrkräften im Vorfeld der Projektphase und eine Nachbereitung in der Schule.

Impressionen der Vorbereitungstreffen in der Juri Gagarin Schule Fürstenwalde und der Europaschule Storkow am 01. und 02.10.2018 

Das Förderprogramm Initiative Sekundarstufe I (INISEK I) richtet sich an OberschulenGesamtschulen und Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Lernen“. Das Programm zielt darauf, die schulischen Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler in den Jahrgangsstufen 7 bis 10 sowie ihre Ausbildungsfähigkeit zu verbessern. Immer weniger Schülerinnen und Schüler sollen die Schule ohne Abschluss verlassen und immer mehr einen höherwertigen Schulabschluss erreichen. Die Berufs- und Studienorientierung an den Schulen soll weiter gestärkt und Kooperationen zwischen Schulen und außerschulischen Akteuren und Einrichtungen verstetigt werden. Schülerinnen und Schüler sollen schon in der Schule erleben, wofür sie lernen. Schulen sollen sich zudem vermehrt zu Lernorten entwickeln, die in das Gemeinwesen und in bildungsfördernde regionale Netzwerke eingebunden sind.

 

Alle Inisek Projekte wurden im November erfolgreich durchgeführt. Fotoimpressionen erscheinen hier in Kürze.

45 Schüler*innen der 8. Klassenstufe der Europaschule Storkow nahmen erfolgreich an der Projektfahrt in die JH Köriser See vom 05. – 09.11.2018 bei herrlichen Wetterbedingungen teil.

 

 

 

78 Schüler*innen aus vier 7. Klassen wurden in der Woche vom 12. – 16.11.2018 von vier Teams an unterschiedlichen Standorten wie dem Kiez Hölzerner See, der JH Köriser See und der JH Köthener See betreut. Diese räumliche Trennung wurde bewusst gewählt, da sich die Schüler*innen so auf die Klasse und das Projekt intensiver einlassen konnten. Seit Jahren besitzen wir die Erfahrung, dass eine Trennung der Örtlichkeiten bei bestimmten Klassen/ Schulen von Vorteil ist.

Lag der Fokus der Programmes bei den 8. Klassen vor allem beim Teamtraining und Teamentwicklung, so ging es bei den 7. Klassen vor allem um die Einhaltung eines erarbeiteten Regelwerkes, um einen respektvollen Umgang mit anderen Schüler*innen, der Akzeptanz und Toleranz es Andersseins. Teambildende Prozesse konnten angestoßen werden, aber hier galt es vor allem erst einmal ein Miteinander bzw. eine Atomsphäre und Situation gemeinsam zu erarbeiten, in der Lernen, Spaß und Aktionen möglich sind.

 

 

 

Neue Zusammenarbeit mit der Oberschule Vetschau

Vom 13. – 17.05.2019 fand die aktive Phase für die Schüler*innen der Oberschule Vetschau in der JH Köriser See statt.

Neben der Förderung der sozialen Kompetenzen standen vor allem auch die Persönlichkeitsentwicklung, die Ich Stärkung und Stärkung des eigenen Selbstwertgefühles im Vordergund. Daneben ging es auch um das Erkennen eigener Ressourcen und Potentiale im Bezug auf die Berufsorientierung und Wahl.

 

Es war ein erfolgreiches Projekt mit allen Beteiligten. Die Nachbereitung findet am 17.06.2019 in der Oberschule Vetschau statt.

Neuigkeiten